• Wir sind für Sie über Chat, eMail und Telefon erreichbar
  • keine Versandkosten ab 30 € Bestellwert
  • schneller Versand mit DPD
  • kein Mindestbestellwert
  • sehr hohe Kundenzufriedenheit
  • Wir sind für Sie über Chat, eMail und Telefon erreichbar
  • keine Versandkosten ab 30 € Bestellwert
  • schneller Versand mit DPD
  • kein Mindestbestellwert
  • sehr hohe Kundenzufriedenheit
Kaffeevollautomat reinigen

Kaffeevollautomat reinigen

Tipps zur richtigen Reinigung

Kaffeevollautomat richtig reinigen und pflegen

Mit der Anschaffung eines Kaffeevollautomaten genießen Sie jederzeit Ihr Lieblingsgetränk – ganz bequem und ohne großen Aufwand. Damit das auch für lange Zeit so bleibt, ist natürlich eine regelmäßige Reinigung und Pflege erforderlich. Wir wollen Ihnen hier erklären, welche Bauteile Sie besonders gründlich pflegen müssen und wie Sie Ihren Kaffeevollautomat reinigen können. Aber warum muss ich meinen Kaffeevollautomaten eigentlich reinigen. Dafür gibt es 3 Gründe:

  • die Gesundheit
  • die Haltbarkeit Ihrer Maschine
  • der Geschmack

Die Gesundheit

Da ein Kaffeevollautomat Lebensmittel herstellt und sich dabei ständig im Kontakt mit Kaffeepulver, Leitungswasser und Milch befindet, ist es besonders wichtig auf die Reinigung zu achten. Sie sollten deshalb ein besonders hohes Augenmerk auf die Hygiene legen, um auch weiterhin ein sicheres Lebensmittel zu erhalten. Bei einer schlechten und mangelnden Reinigung ist es eine Frage der Zeit, bis sich Schadstoffe wie Bakterien, Pilze oder Salmonellen und Schimmel am und im Kaffeevollautomaten ausbreiten. Es handelt es sich allerdings bei den wenigsten Keimen, die über den Kaffee in einen menschlichen Körper gelangen, um Krankheitserreger. Bei Menschen mit einem schwachen Immunsystem kann es jedoch gefährlich werden, Getränke aus verschmutzten Kaffeevollautomaten zu konsumieren. Möchten Sie das Risiko eingehen?

Die Haltbarkeit Ihrer Maschine

Kalk welches im Leitungswasser enthalten ist, lagert sich an allen wasserleitenden Bauteilen Ihres Kaffeevollautomaten ab. Was ist die Folge? Die Leitungen und die Pumpe verstopfen und durch eine fehlende Problembeseitigung führt es zu Schäden an Ihrer Maschine. Sind erst einmal wichtige Bauteile beschädigt, dann hilft meist nur noch der Weg zu einem Fachunternehmen im Bereich Kaffeevollautomat-Reparatur. Durch eine regelmäßige Reinigung und einer regelmäßigen Entkalkung können Sie diesem Problem vorbeugen.

Der Geschmack

Ist Ihr Kaffeevollautomat verkalkt, wird der Geschmack und die Qualität aller zubereiteten Getränke beeinträchtigt. Sind Kalkablagerungen vorhanden, dann verringert sich dadurch der Wasserdurchlauf. Das wiederum hat zur Folge, dass es zwangsläufig zu einem längeren und lauteren Brühvorgang führt. Dadurch wird sich der Geschmack des Kaffees verändern und auch die Crema auf dem Kaffee wird nicht mehr so sein wie vorher oder fehlt sogar komplett.

Hilfsmittel zur richtigen Reinigung von Kaffeevollautomaten

  • Für die Reinigung der Öberfläche Ihres Kaffeevollautomaten nehmen Sie am besten ein weiches, nicht kratzendes Tuch zur Hilfe. Microfasertücher eignen sich dafür ausgezeichnet. Verzichten Sie bitte auf Wasser oder Reinigungsmittel, weil dadurch das Material Ihrer Maschine porös werden kann.
  • Als chemische Reinigungsmittel benötigen Sie je nach Gerät: Reinigungstabletten, Entkalker und Milchsystemreiniger für Kaffeevollautomaten. In der Bedienungsanleitung Ihrer Maschine finden Sie konkrete Anleitungen und Anweisungen wie Sie vorgehen müssen. Wenn Sie Ihren Kaffeevollautomaten bzw. Ihre Kaffeemaschine entkalken wollen, dann können Sie zwischen flüssigen Entkalkern und Entkalkerpulver wählen. Es wird empfohlen die Maschine mindestens einmal im Monat zu entkalken. Das kann natürlich abhängig von der Nutzung und dem Wasserhärtegrad sein. Die Härte Ihres Wassers können Sie anhand von Teststreifen selbst herausfinden, oder Sie rufen bei ihrem zuständigen Wasserversorger an. Die meisten Gemeinden und Städte stellen diese Informationen auf ihren Webseiten zur Verfügung.

GANZ ​WICHTIG!!!

Warten Sie nicht und beginnen Sie gleich bei Ihrem neuen Kaffeevollautomaten mit einer regelmäßigen Entkalkung. Hat sich der Kalk bereits in Ihrer Maschine abgelagert, bietet er weiteren Kalkschichten und Bakterien eine bessere Grundlage. Auf einer glatten Oberfläche des Kaffeevollautomaten wird es deutlich schwieriger.